Ein Must-Have in der Adventszeit – Spekulatius-Plätzchen mit Cranberries

Spekulatius hat es mir momentan angetan. Nachdem ich die Tage schon die unglaublich leckeren Müsli-Tannenbäume gezaubert habe, mussten es diesmal allerdings Plätzchen werden. Ganz weit weg von gesundem Essen, aber fürs Gewissen und vorrangig für den Geschmack mit Cranberries getoppt. 😉 Die werden dann nicht nur Platz auf meinen Weihnachtstellern finden, sondern auch in meinem Adventskalender.

Die passenden Kekse für die Adventszeit

Wie schafft ihr es – bei dem riesigen Angebot an Plätzchen- und Keksrezepten – euch zu entscheiden, welche Plätzchen es in diesem Jahr in euren Ofen schaffen? Ich blättere jedes Jahr erneut meine Rezeptsammlungen, Backbücher und das Internet durch. Und jedes Jahr fällt es mir erneut schwer mich für 3–4 Sorten Plätzchen zu entscheiden.
Für die Spekulatius-Plätzchen habe ich mich auf jeden Fall aus ganz pragmatischen Gründen entschieden: Ich hatte noch Spekulatius-Gewürz von den Tannenbäumen übrig und wollte dieses gerne verwenden. Manchmal kann die Entscheidung also doch ganz einfach sein…

Spekulatius-Plätzchen mit Cranberries – Die Löffelvariante

Die leckeren Plätzchen haben es also auf meine Backliste geschafft. Ein paar von Ihnen haben es allerdings nicht bis in die Keksdose geschafft, da ich zwingend mehr als einen probieren musste. Sie sind einfach zu lecker. Und easy in der Herstellung. Der Trick sind die Löffel…

Was du benötigst (für 60 Stück):

  • 150 g weiche Butter oder Margarine
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 10 g Spekulatiusgewürz
  • Eine Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Schmand
  • 100 g Cranberries
  • Puderzucker zum Dekorieren

So wird´s gemacht:

  • Heize deinen Backofen auf 175 °C vor.
  • Schlage die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker, Spekulatiusgewürz und den Eiern cremig. Gebe eine kleine Prise Salz hinzu.
  • Mische das Mehl mit den Mandeln und dem Backpulver und hebe die Mischung unter die geschlagene Maße. (Vorsicht, der Teig wird relativ fest.)
  • Abschließend hebst du den Schmand unter den Teig.
  • Nehme nun  2 Teelöffel und forme mit ihrer Hilfe kleine Teighäufchen, die du gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilst.
  • Drücke die Teighaufen leicht flach. Streue die Cranberries darüber und drücke diese an.
  • Nun dürfen die Plätzchen ca. 20 min bei 175 °C (Umluft) backen.
  • Bestäube sie nach dem Abkühlen mit Puderzucker und pass auf, dass sie niemand (einschließlich dir) komplett wegnascht, bevor du ein paar retten konntest. 😉

Ein Gedanke zu “Ein Must-Have in der Adventszeit – Spekulatius-Plätzchen mit Cranberries

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s