Jeden Tag eine Leckerei – DIY-Adventskalender aus der Küche

Was gibt es Schöneres als sich die Wartezeit bis Weihnachten mit einem Adventskalender zu versüßen? Dafür ist man definitiv niemals zu alt! (Genauso wenig wie für Hüpfburgen – ich wollte es nur kurz erwähnt haben. 😉 ) Findet ihr nicht auch?
Und weil ich es gerne individuell mag, habe ich mich entschieden, dieses Jahr selbst einen Adventskalender zu basteln. So begann bei mir die Vorfreude auf Weihnachten eben schon Mitte November mit den Vorbereitungen des Adventkalenders.

DIY-Adventskalender – die Vorbereitungen

Dieses Jahr hatte ich hoch gesteckte Ziele: Ich wollte nicht nur selbst einen Adventskalender basteln. Ich wollte auch möglichst viele Türchen mit selbst gemachten Leckereien füllen. Nur was? Die Auswahl ist so riiiiesig. Wie soll man sich da nur entscheiden? Denn im Prinzip könnt ihr alles in euren Adventskalender füllen, was schmeckt und Spaß macht. Es gibt nur eine Regel: Es sollte lange genug haltbar sein!
Hier ein paar meiner ersten Ideen:

  • Müsli
  • Bruchschokolade
  • gebrannte Mandeln
  • Nuss-Frucht-Mischungen
  • Gutscheine
  • Plätzchen-Rezepte + Keksausstecher
  • selbstgemachte Backmischungen
  • Tee
  • Gewürze / Gewürzmischungen
  • Plätzchen
  • Trinkschokolade am Stiel
  • Lebkuchen
  • Weingummi
  • Likör
  • Wein
  • Pralinen
  • Schneemannsuppe
  • Marmelade
  • Glühwein
  • Bonbons
  • Müsliriegel
  • ……

Wenn ihr noch weitere Ideen habt, dann schreibt sie mir gerne. Die nächste Adventszeit kommt schließlich ganz bestimmt. 😉

Überraschung – Der Inhalt in diesem Jahr

Irgendwann habe ich mich dann aber doch entschieden, welche Leckereien es dieses Jahr in meinen Kalender schaffen. Und vor allem, was ich selbst mache und was ich kaufen werde:

Adventskalender_Inhalt

  • Wein, Eierlikör, Kandis in Rum sowie verschiedene Teesorten gehören für mich in die Weihnachtszeit und damit auch in meinen Adventskalender. Nichts davon habe ich selbst gemacht – ich habe einfach die Supermarktregale durchstöbert.
  • Bei dem Müsli habe ich zugegebenermaßen ein wenig getrickst: Es ist fertig gekauftes Müsli, ich habe es allerdings weihnachtlich verpackt.

Jetzt kommen wir zu den selbst gemachten Naschereien:

  • Da hätten wir mit Blüten, Trockenfrüchten und Perlen dekorierte Bruchschokolade und Schoko-Crossies. Beides sieht immer super toll aus, schmeckt lecker, hält lange und ist fix hergestellt.
  • Dann haben es natürlich auch meine Spekulatius- und Nougat-Plätzchen hinter die Türchen geschafft.
  • Die Schwarzwälder-Kirsch- und die Wintertraum-Marmelade werden nun bald das ein oder andere Adventsfrühstück versüßen.
  • Für Heiligabend darf es dann eine selbst gemachte Backmischung für Schoko-Kokos-Brownies sein. Vielleicht werde ich dann ja auch einmal bebacken. 😉
  • Und meine absolute Lieblingsnascherei in diesem Winter darf auf gar keinen Fall fehlen: Spekulatius-Müsli-Tannenbäume.

Ich habe jedes Geschenk in Zellophantütchen gefüllt und mit einem weihnachtlichen Bändchen verschloßen. Damit keiner, vor allem nicht der Beschenkte, den Inhalt sieht, steckte ich die Tütchen einfach noch mal in hübsch gemusterte Papiertüten. (Ihr könnt auch die klassischen weißen Butterbrotbeutel aus dem Supermarkt nehmen.) Nummeriert mit selbstklebenden Zahlen habe ich alle 24 Tütchen an einen weihnachtlichen Deko-Holzbaum gehängt. Ihr könnt alternativ auch einen dicken Zweig, eine Holzkiste oder einen einfachen Holzkleiderbügel nutzen um eure Geschenke ins rechte Licht zu rücken. Ein wenig Deko dazu und der Dezember darf kommen. 😉

Adventskalender.jpg

Ein Gedanke zu “Jeden Tag eine Leckerei – DIY-Adventskalender aus der Küche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s