Auf die Plätze, Picknick, los!

Holt die Picknickdecke raus und macht euch auf den Weg ins Grüne. Denn heute ist der internationale Tag des Picknicks. Und was kann es auch schöneres geben, als im Freien mit den liebsten Freunden und ein paar kulinarischen Leckereien seine Zeit zu verbringen? Blauer Himmel, grüne Wiesen und ein großer Baum zum Schatten spenden. Mehr braucht man doch kaum, finde ich. Wenn man dann noch, mit seinem Sandwich in der Hand den Blick auf einen See oder Fluss richten kann – dann kann sich das Leben kaum besser anfühlen.

Meine Tipps für einen perfekten Picknick-Tag

Damit bei eurem Ausflug ins Grüne nichts schief läuft, habe ich ein paar kleine Tipps zusammengestellt.

Die Picknickdecke

Grade morgens ist die Wiese oft noch von Tau bedeckt. Damit eure Decken nicht durchnässen, habt ihr zwei Möglichkeiten: Entweder besorgt ihr euch eine spezielle Picknickdecke, die auf einer Seite eine wasserdichte Beschichtung habt oder ihr legt etwas Malerfolie unter eure Decke. So bleibt ihr und euer Essen mit Sicherheit trocken.

Das Essen

Beim Essen kommt es darauf an, wie spontan ihr die Idee habt, picknicken zu gehen. Wenn ihr ein wenig Vorlaufzeit habt, dann könnt ihr so einiges an Leckereien vorbereiten. Wie wäre es mit Salat im Glas, selbst eingelegter Antipasti oder Apfel-Zimt-Schnecken und Kuchen? Solltet ihr von der sehr spontanen Sorte sein, muss der Proviant natürlich schneller und unkomplizierter zusammenstellbar sein. Hier könnt ihr einfach auf klein geschnittenes Obst und Gemüse zurückgreifen. Auch ein Quark oder Kräuterdip ist fix angerührt. Nehmt ihr Sandwiches oder Baguettes mit, wickelt sie auf jeden Fall bis zur Hälfte in Backpapier ein – so landet nichts auf euch oder eurer Picknickdecke. 😉

Die Getränke

Bei den Getränken ist es ganz einfach: Wichtig ist nur, dass sie gut gekühlt sind und ihr gegebenenfalls Gläser dabei habt. Damit eure süßen Getränke keine Insekten anlocken und auch keine herumfliegenden Pollen und Blätter den Weg in euer Glas finden, könnt ihr ein Muffinpapierförmchen wie einen Deckel auf euer Glas legen. Noch einen Strohhalm durch die Mitte stechen – fertig.

Das Drumherum

Beim Picknick solltest du nicht nur an das Essen und die Getränke denken, sondern auch an das Drumherum. Nehme auf jeden Fall eine Mülltüte mit, damit ihr euren Picknickplatz sauber wieder verlassen könnt. Lautsprecher für die Musik vergessen? Kein Problem. Stell dein Handy einfach kopfüber in ein leeres Glas. Und grade jetzt im Juni darf man die Sonne nicht unterschätzen. Sorge also für genug Sonnenschutz.

Also, was hält euch jetzt noch von einem Tag im Grünen ab? Im Sommer gibt es schließlich nichts schöneres als sein Leben endlich wieder nach draußen zu verlagern. Packt die Badehose ein und vergesst die Sonnencreme nicht. Ich bestelle derweil beim Universum einen unvergesslichen Sommer für euch. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s